Ortshandwerkerschaft
alternative Energien
alternative Energien
Mauer- oder Pflasterarbeiten
Mauer- oder
Pflasterarbeiten
Kraftfahrzeugtechnik
Kraftfahrzeug-
technik
Sanitär - Heizung - Klima
Sanitär - Heizung
- Klima
Landwirtschaft
Landwirtschaft
Elektrotechnik
Elektrotechnik
Tischler
Tischler
Radio- und Fernsehtechnik
Radio- und Fernsehtechnik
Ratgeber
Ratgeber
O r t s h a n d w e r k e r s c h a f t     W a h l s t e d t
über uns      Mitglieder      Vorstand      aktuelles      Kontakt / Impressum      Startseite

aktuelles (Nachlese)

Mit dem Spieltrieb des Entdeckers



Wahlstedt (uz). Wenn die Sonne tiefer steht und die Tage kürzer werden, ist es bei der Wahlstedter Ortshandwerkerschaft an der Zeit, ein größeres Stück über den Tellerrand Wahlstedts hinaus zu schauen. In diesem Jahr hatten sich die Handwerksmeister Flensburg als Ziel ausgesucht. Flensburg ist nicht nur für feinsten Rum und das typische Bier in der Bügelflasche bekannt, denn das primäre Ziel der sechsköpfigen Reisegruppe war die Phänomenta. Hier konnten sich die handwerklich erfahrenen Wahlstedter direkt mit den Naturgesetzen auseinandersetzen und ihr Wissen auf die Probe stellen. Schnell war hier nicht nur das Interesse sondern auch ein gewisser kindlicher Spieltrieb geweckt, der die Besuchszeit wie im Fluge vergehen ließ. Den Abend gestalteten die Ortshandwerker mit einer Brauereibesichtigung und einem Rundgang durch Flensburg.

Den sonnigen Spätsommersamstag, der der zweite und auch schon letzte Tag der Exkursion war, nutzten die Ortshandwerker für eine Rundfahrt über die Flensburger Förde. Dabei ging es vorbei an den historischen Gemäuern hinaus in Richtung Ostsee. Auf der Route lag auch ein Besuch bei den sogenannten Ochseninseln, der die Reisegruppe auch in dänische Gewässer führte. Nach einer kurzen Pause in Glücksburg machte sich das Ausflugsboot wieder auf den Weg nach Flensburg. Von dort traten auch die Ortshandwerker nach einem kleinen Rundgang durch die Innenstadt wieder die Heimreise an.


[6. Oktober 2015]


[zurück]