Ortshandwerkerschaft
alternative Energien
alternative Energien
Mauer- oder Pflasterarbeiten
Mauer- oder
Pflasterarbeiten
Kraftfahrzeugtechnik
Kraftfahrzeug-
technik
Sanitär - Heizung - Klima
Sanitär - Heizung
- Klima
Landwirtschaft
Landwirtschaft
Elektrotechnik
Elektrotechnik
Tischler
Tischler
Radio- und Fernsehtechnik
Radio- und Fernsehtechnik
Ratgeber
Ratgeber
O r t s h a n d w e r k e r s c h a f t     W a h l s t e d t
über uns      Mitglieder      Vorstand      aktuelles      Kontakt / Impressum      Startseite

aktuelles (Nachlese)

Handwerker brillieren in fremder Branche



Fahrenkrug (uz) Wild ging es zur Sache bei der zweiten Auflage des Kochabends der Ortshandwerkerschaft Wahlstedt – zumindest auf der Speisekarte. Einer großen Herausforderung hatten sich die Handwerksmeister und ihre Gäste gestellt. Wieder war es Jörn Rörbeck, der für die Teilnehmer das Menü zusammenstellte und ihnen auch so unter die Arme griff, dass es am Ende zu einem gemeinsamen Mahl kam.

Gut ein Dutzend Ortshandwerker griffen zu Messer, Kartoffeln, Fleisch, Gemüse, Schüsseln und Pfannen und machten sich an die Arbeit. Eine Arbeit, die wie der eine oder andere zugeben musste, so gar nicht zu seinem Alltag gehörte.

Auf dem Tisch stand am Schluss als erster Gang Lachstartar auf Schwarzbrot mit Eigelb und Rote Beete, Zwiebeln und Meerrettich.
Diesem Appetitanreger folgten Damhirschmedaillons in Kartoffelspaghetti mit Champignons à la Creme, Bacon, Prinzessbohnen, Rotkohl, Tomaten mit Waldorfsalat und Kartoffelecken.
Den Abschluss bildete Käsekuchen mit beschwipsten Pflaumen, Trauben, Orangespritzer und Creme fraiche.

Die gestellte Aufgabe wurde von den Handwerkern, so waren sich am Ende alle einig, zur gegenseitigen Zufriedenheit ausgeführt.



[27. November 2014]


[zurück]