Ortshandwerkerschaft
alternative Energien
alternative Energien
Mauer- oder Pflasterarbeiten
Mauer- oder
Pflasterarbeiten
Kraftfahrzeugtechnik
Kraftfahrzeug-
technik
Sanitär - Heizung - Klima
Sanitär - Heizung
- Klima
Landwirtschaft
Landwirtschaft
Elektrotechnik
Elektrotechnik
Tischler
Tischler
Radio- und Fernsehtechnik
Radio- und Fernsehtechnik
Ratgeber
Ratgeber
O r t s h a n d w e r k e r s c h a f t     W a h l s t e d t
über uns      Mitglieder      Vorstand      aktuelles      Kontakt / Impressum      Startseite

aktuelles (Nachlese)

Geschäftsleute treffen sich zum Schnupper-Tennis



Wahlstedt (uz). Vieles verbindet die Ortshandwerkerschaft Wahlstedt mit dem Gewerbeverein Wahlstedt. Ganz oben stehen dabei das Engagement für die Stadt und das Umland, aber auch das gegenseitige Kennenlernen, das viele wertvolle Grundlagen für eine qualitativ hochwertige Zusammenarbeit legt. Seit vielen Jahren sind Vorstandsmitglieder des Gewerbevereins zu den Informationsveranstaltungen der Ortshandwerkerschaft eingeladen. Dabei stehen oft rechtliche oder fachliche Fragen im Mittelpunkt. Oftmals sind es aber auch einzelne Betriebe oder Institutionen, die ihre Tore für die Handwerksmeister und ihre Gäste öffnen.

Gemeinsam mit dem Tennisclub Rot Weiß Wahlstedt lud nun erstmals der Gewerbeverein Wahlstedt die örtlichen Handwerksmeister zu einem Informationsbesuch ein. Selbstverständlich nicht ohne gemeinsam mit den Gästen in einer der Hallen auf der Tennisanlage in Wahlstedt zum Schläger zu greifen.

Die Sportwarte des Tennisclubs, Armin Reher und Dietmar Harck, berichteten zunächst von der jüngsten Geschichte des Vereins, der in der kommenden Saison mit dem Damen-Team in der ersten Bundesliga antreten wird. Nicht außer Acht ließ Armin Reher auch die sehr gute Zusammenarbeit mit dem Betreiber der Tennis-Anlage. Mittlerweile ist der Verein Mieter auf der Anlage. „Die Betreiber-Gesellschaft kümmert sich um alle Belange der Anlage, vom defekten Netz auf dem Platz bis zum Ersatz für einen erkrankten Tennislehrer, den es kurzfristig zu ersetzen gilt. Das macht uns die Arbeit natürlich viel leichter“, lobt Armin Reher den Service und auch die gute Zusammenarbeit mit dem Wahlstedter Apotheker Dr. Frank Intert und der von ihm initiierten TopSpin GmbH.

Das Interesse der Gäste am Tennisverein sorgte für viele Nachfragen. Der Auftritt vieler Spielerinnen aus vorderen Weltranglisten-Plätzen, der während der kommenden Bundesliga-Saison in den Sommermonaten zu erwarten ist, stand dabei im Mittelpunkt.

Was es heißt, den Sport mit der gelben Filzkugel zu betreiben, durften die Gäste dann in einer Schnupper-Tennis-Stunde erfahren. Um Punkte und Vergleiche ging es dabei nicht. Dennoch wurde an diesem Abend ein sportlicher Wettkampf zwischen Gewerbeverein und Ortshandwerkern angeregt. Beide Vereine, so führte Ortshandwerkermeister Klaus Harm aus, hätten ihr „Zuhause“ in einer Sportanlage, der Gewerbeverein im Restaurant Bella Vita der Tennis-Anlage, die Ortshandwerker treffen sich traditionell in der Schützengilde. So könnte zum fachlichen auch ein regelmäßiger sportlicher Austausch geplant werden.



[7. April 2011]


[zurück]